Prednisolon und Alkohol

Viele Menschen nehmen Prednisolon aus verschiedenen Gründen ständig ein. Insbesondere bei Langzeit Medikamenten stellt sich die Frage, ob Cortison auch mit Alkohol konsumiert werden kann und wie diese beiden Wirkstoffe verträglich sind.

prednisolon und alkohol Kombination

Im Allgemeinen weiß man, dass Alkohol und Medikamente nicht zusammenpassen. Doch Alkohol ist ein gesellschaftlich akzeptiertes Konsumgut: es ist ein Bestandteil des europäischen Soziallebens. Ein Glas Bier zum Abendessen, ein Cocktail Party manchmal ergibt sich ein Anlass kurzfristig und spontan.

Medikamente und Alkohol sollten unter keinen Umständen gemeinsam im Körper verarbeitet werden. Patienten nehmen sich diese Weisheit normalerweise aus Gründen ihrer eigenen Genesung oder Gesundheit zu Herzen. Das Kombinieren und Ignorieren dieses Prinzips kann jedoch selbst mit einer kleinen Menge Alkohol schwerwiegende Folgen haben. Dieser Ratgeber erklärt, wie sich mögliche Nachteile für den Körper risikoarm vermeiden lassen.

Die Besonderheiten bei Prednisolon

Prednisolon ist ein Wundermittel. Es nimmt innerhalb kurzer Zeit Entzündungen, Schmerz und kann sogar Leben retten. Allerdings hat die schnelle Hilfe ihren Preis. Das Hormon unterdrückt das Immunsystem.

Doch die Angst vor dem Medikament ist oft unbegründet. Es funktioniert auf viele verschiedene Arten und hat eine entsprechende Auswirkung. Aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften des Arzneimittels wird es häufig zur Behandlung einer Reihe von Erkrankungen, einschließlich Asthma, verschrieben.

Es ist auch nützlich zur Behandlung der Symptome bestimmter Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose, Morbus Crohn und rheumatoide Arthritis. Die positive Auswirkung bleibt daher auch nicht verborgen.

Prednisolon vs Alkohol: Verträgt sich das?

Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren – sagt ein deutscher Trinkspruch. Alkohol ist ein Stimulans, das an Rezeptoren im Körper bindet und biologische und chemische Prozesse beeinflusst. Sowohl kurzfristig, als auch langfristig. Dies sollten Sie immer beachten wenn Sie Alkohol trinken und Prednisolon einnehmen.

Ursache für beides ist der gleichzeitige Abbau von Alkohol und Hormon in der Leber, welcher mitunter zu problematischen Wechselwirkungen führt. Der gleichzeitige Abbau des Steroidhormons und des zugeführten Alkohol kann die eigentlich gewünschte Wirkung des Medikamentes zunichte machen oder gesundheitsbedenklich abschwächen.

Eine abgeschwächte Wirkung würde beispielsweise Entzündungen eher fördern und bereits bestehende Gewebeschäden sich ausbreiten statt abklingen. Auch ein paar Gläschen Alkohol zu besonderen Anlässen führen zu den beschriebenen Risiken.

Frauen und ältere Menschen sollten besonders vorsichtig sein, da sie häufig empfindlicher auf die Auswirkungen von Alkohol reagieren. Frauen sind nämlich kleiner und haben weniger Körperflüssigkeit, wodurch der Alkohol viele schlechter verdünnt wird.

Auf der anderen Seite bauen ältere Menschen Alkohol viel schlimmer ab, was bedeutet, dass Alkohol länger im Blut bleibt. Sie leiden häufiger unter Gesundheitsproblemen. Häufig nehmen ältere Menschen auch verschiedene Medikamente ein wodurch Sie viel eher unter den Folgen von Nebenwirkungen leiden.

Im Übrigen sollte Ihnen stets bewusst sein, dass der Abbau von Alkohol dem Körper Energie entzieht, während ihm das Arzneimittel – zumindest bei akuten Erkrankungen – helfen soll, eine Krankheit zu überwinden. Medikamente und Alkohol gemeinsam zu sich genommen verlangsamen die Genesung. Natürlich ist auch die Menge des konsumierten Alkohol bei der Wirkung von den beiden Substanzen ausschlaggebend.

Die Dosierung ist entscheidend

Vor allem bei höheren Dosierungen kann die Kombination aus Prednisolon und Alkohol zu starken Beschwerden führen. Das Präparat haben erwünschte Wirkungen, aber auch unerwünschte Nebenwirkungen. Nur solange der Stoff nicht in harmlose Stoffe zerfällt und nicht aus dem Körper ausgeschieden wird.

Hier beginnt das Problem: Wenn es eine zweite Substanz im Blut gibt, die die Leber ebenfalls abbauen muss, wie z. B. Alkohol, kann der Abbau beider Substanzen verlangsamt werden. Geringe Mengen Alkohol bei der Einnahme von Medikament sind unbedenklich. Größere Mengen können die Nebenwirkungen des Cortison verstärken.

Vor allem hochprozentiger Alkohol verzögert die Magenentleerung. Deswegen kann sich die Tablette dort vorzeitig komplett auf­lösen und eine viel zu hohe Dosis auf einmal in den Körper abgeben.

Entsprechend vielfältig können Nebenwirkungen auftreten, wenn Hormon hochdosiert und langfristig eingenommen wird. Voraussetzung ist stets, dass die aufgenommene Menge Alkohol geringfügig und möglichst selten bleibt.

Tipps für Alkoholgenuss und Prednisolon

Wenn Sie nicht auf alkoholische Getränke verzichten möchten, finden Sie hier einige Tipps:

  • Begrenzen Sie je nach Alkoholgehalt Eines Getränks Ihren Alkoholkonsum auf 1 oder 2 Gläser.
  • Zwischen der Einnahme oder Anwendung von Medikament und einem gelegentlichen Alkoholgenuss sollten wenigstens 3-4 Stunden liegen.
  • Wenn Sie vor dem Trinken von Alkohol große Mengen Wasser oder andere alkoholfreie Getränke trinken, verdünnen Sie den Alkohol, den Sie dann konsumieren.
  • Ebenso saugt feste Nahrung einen Teil des Alkohol auf. In diesem Sinne ist auch ein Stück Brot gut geeignet, da es etwas Alkohol aufnimmt.

Wirkung von Prednisolon und Alkohol

Prednisolon hat viele Nebenwirkungen, und einige von ihnen können durch Alkohol kompliziert sein. Auch wenn Alkohol zunächst entspannt, lässt diese Wirkung nach einer Weile nach.

So unterdrücken beispielsweise Tabletten und Alkohol das Immunsystem. Wenn Ihr Immunsystem unterdrückt wird, ist es für Ihren Körper schwieriger, Infektionen zu bekämpfen. Die Kombination von Alkohol und Tabletten macht diese Schwierigkeit noch wahrscheinlicher.

Alkohol und Prednisolon können jeweils den Verdauungstrakt reizen und Magengeschwüre verursachen. Das Trinken übermäßiger Mengen an Alkohol über einen längeren Zeitraum während der Einnahme von Medikament kann das Risiko einer Osteoporose erhöhen.

Lebensgefährliche Wechselwirkungen der beiden Substanzen sind, besonders bei moderater Dosierung und kurzzeitiger Einnahme, im Allgemeinen nicht zu erwarten. Dennoch sollte auf Rücksicht der genannten Nebenwirkungen eine gleichzeitige Einnahme vermieden werden.

An trinken oder nicht trinken

  • Das Trinken von Ihren täglichen Aktivitäten zu entfernen, bis Sie Ihre Behandlung beendet haben, kann die beste Option sein.
  • In einigen Fällen kann ein mäßiger Alkoholkonsum während der Behandlung mit Tabletten sicher sein.
  • Die gleichzeitige Einnahme von Prednisolon und Alkohol birgt hohe Risiken für nachteilige Wechselwirkungen beider Stoffe. Mit Sorgfalt und Zurückhaltung lässt sich dies im Einzelfall vermindern.
  • Alkohol und Prednisolon unterdrücken das Immunsystem.
    Cortison kann den Blutzuckerspiegel verändern, den Verdauungstrakt schädigen und die Knochengesundheit beeinträchtigen. Das Risiko ist umso höher, je häufiger die Kombination eingegangen wird.
  • Die Entscheidung, Alkohol zu trinken, ist eine persönliche Entscheidung und sollte mit der gleichen Intensität angegangen werden, mit der Sie sich anderen wichtigen Lebensstil Entscheidungen im Zusammenhang.

Leave A Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.