Prednisolon alternative rezeptfrei

Mit dem Prednisolon Alternative wird versucht, chemisch unterschiedliche Cortisonpräparate im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und das Nebenwirkungsrisiko vergleichbar zu machen. Je länger die biologische Wirkung anhält, umso stärker wirksam ist das Glukokortikoid. Verschiedene Alternativen von Prednisolon werden als Medikamente eingesetzt, beispielsweise zur Therapie von Rheuma oder Asthma. Synthetische „Cortisonpräparate“ sind unter anderem Prednisolon, Medrol, Betnesol, Decadron, Deltasone und Fluocortolon.

Prednisolon Alternative: Worauf kommt es an?

prednisolon tabletten alternative

Das erste als Medikament hergestellte und therapeutisch eingesetzte Cortison war Prednisolon. Sie können Prednisolon kaufen ohne Rezept in Apotheke online. In der Folge hoffte man, durch chemische Veränderungen der Substanz einerseits die Wirksamkeit zu steigern und andererseits die Nebenwirkungen zu verringern. In der Konsequenz bedeutet das, daß es heute zahlreiche verschiedene Cortisonpräparate gibt, die unterschiedliche Mengen Hormon mit unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung enthalten.

Bei systemisch verabreichten Glukokortikoiden unterscheidet man kurz (z. B. Hydrocortison), mittellang (z. B. Prednisolon) und lang wirksame (z. B. Decadron (Dexamethasone) Substanzen. Dabei sind 5 mg Medrol (Methylprednisolone) wirksamer als 5 mg Prednisolon, führen aber auch um den Anteil, den sie wirksamer sind, zu mehr Cortisontypischen Nebenwirkungen.

Die besten Prednisolon Alternativen

Bei vielen Erkrankungen ist Prednisolon alternative ohne Rezept die einzig mögliche Therapie. Eines der bekanntesten Einsatzgebiete von Hormon ist die Therapie von Rheuma und Asthma.

Cortison-Tabletten gegen Rheuma

rheuma behandlung

Für viele Krankheiten ist Hormon die einzig mögliche Therapie. Cortison wirkt sehr stark gegen Entzündungen. Ziel ist immer eine Minimierung der Symptomlast bei den Betroffenen. Deshalb spielt es bei der Therapie von Rheuma eine zentrale Rolle. Als Kernkonzept der Therapie eines Rheumas können die folgenden Aspekte bei Alternative zu Prednisolon gewertet werden.

Wichtig ist es die Entzündungsprozesse und die dadurch verursachten Gelenkschäden medikamentös zu unterdrücken; Schmerzen zu lindern und Gelenkfunktionen zu erhalten oder wiederherzustellen. Häufig nehmen die Patienten Hormon über längere Zeit in Tablettenform ein.

Im folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Alternativen vor:

  • Decadron Tabletten enthalten den synthetisch hergestellten Wirkstoff Dexamethasone. Seine Wirkstärke ist ca. 25mal größer als die körpereigener Glukokortikoide. Es wirkt stark entzündungshemmend, beeinflusst das Abwehrsystem des Körpers und wirkt lokalen Wasseransammlungen entgegen. Das Wirkstoff kann auch eingesetzt werden zur Therapie akuter Schübe entzündlicher rheumatischer Erkrankungen (chronische Polyarthritis). Dexamethasone gehört zu den lang wirkenden Glukokortikoiden.
  • Der in Medrol enthaltene Wirkstoff Methylprednisolone ist ein synthetisches Nebennierenrindenhormon. Medrol besitzt eine entzündungshemmende Wirkung: Rheumatische Erkrankungen, wie z.B. chronische Polyarthritis, Arthrosen, rheumatische Herzentzündung oder Entzündungen der Schleimbeutel.

Cortison-Tabletten gegen Asthma

asthma behandlung pillen

Schweren Asthmatikern wird häufig auch die Einnahme von Cortison-Tabletten empfohlen. Sie kommt nur zum Einsatz, wenn sich die Erkrankung trotz der kombinierten Anwendung der Behandlungsmöglichkeiten vorheriger Stufen und einer zusätzlichen Biologikatherapie nicht kontrollieren lässt.

Asthma ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege. Es zeichnet sich durch eine erhöhte Empfindlichkeit der Bronchien und eine periodische Verengung der Atemwege aus. Dies kann angebracht sein:

  • wenn ein akuter, sehr schwerer Asthma-Anfall vorliegt;
  • bei einem allergischen Schock;
  • bei akuten Verschlechterungen des Asthma.

Tabletten sind ein wichtiger Bestandteil in der Asthma-Therapie. Je nach Verlauf des Asthma ist daher eine längere Einnahme von Cortisonpräparaten ratsam. Zu diesen Wirkstoffen gehören zum Beispiel:

  • Betnesol Tabletten enthalten den synthetisch hergestellten Wirkstoff Betamethason. Betamethason besitzt wie alle Kortikosteroide eine hemmende Wirkung auf asthmatische Prozesse, unabhängig von der zugrundeliegenden Erkrankung. Betamethason hat eine stärkere Wirkung als das entsprechende körpereigene Hormon.
  • Deltasone entlastet entzündete Bereiche des Körpers. Deltasone wird verwendet, um Entzündungen zu verringern und die Symptome in einer Vielzahl von Erkrankungen wie Asthma zu reduzieren.
  • Fluocortolon kommt bei der Therapie des therapieresistenten Asthma bronchiale und der COPD zum Einsatz. Wird im Rahmen der Asthmatherapie kein genügender Therapieeffekt mit Hilfe von inhalativen Glukokortikoiden und Beta-2-Sympathomimetika erreicht, kann für einen begrenzten Zeitraum von zehn Tagen der Arzneistoff in Form von Tabletten verabreicht werden.

Bei der Verwendung von Cortison Tabletten awerden Entzündungssymptome schnell gelindert. Gute Dienste leistet diese Hormon Tabletten bei Asthma und Rheuma, da es in der Schulmedizin kaum Alternativen gibt.

Homöopathische Alternative zu Prednisolon

In der ärztlichen Therapie ist Cortison für viele Menschen zunächst einmal ein abschreckender Wirkstoff. Viele Menschen sind jedoch aufgrund verschiedener Krankheiten und vor allem aufgrund von Entzündungen gezwungen, Prednisolon-Medikamente einzunehmen. Die Homöopathische Alternative ist Curcumin, Weihrauch, Weidenrinde und wilde Yamswurzel.

Kurkuma

Kurkuma ist eine gelbe Wurzel, die zu Pulver verrieben als Gewürz verwendet wird. Vor allem als Curry-Inhaltsstoff ist Kurkumin bekannt, doch bieten sich darüber hinaus zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Auch unter medizinischen Gesichtspunkten ist Inhaltsstoff Kurkumin wirkt wie Prednisolon entzündungshemmend. Ähnlich wie Hormon beeinflusse Kurkumin ein bestimmtes Protein („Glucocorticoid-induzierter Leuzin Zipper“), das bei Entzündungen im menschlichen Körper.

Weihrauch

Weihrauch ist eine alte Medizin und hat eine Reihe von medizinischen Eigenschaften. Es wird angenommen, dass Weihrauchharz entzündungshemmende, analgetische und antimikrobielle Eigenschaften hat. Diese Substanz wird eingesetzt bei Hauterkrankungen wie Ekzeme, Psoriasis, Neurodermitis, rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Hirntumore und Asthma. Das bekannteste ist der indische Weihrauch, mit dem auch die meisten Studien gemacht wurden. Wichtig ist, dass die Wirkung des Weihrauchs erst nach ca. 5 Wochen einsetzt, man also etwas Geduld haben muss.

Wilde Yamswurzel

Wilde Yamswurzel werden im Herbst geerntet und enthalten die Wirkstoffe Steroidsaponine (primär Dioscin), Phytosterole (ß-Sitosterol), Alkaloide, Gerbstoffe und Stärke. Die Yamswurzel wirkt krampflösend, entzündungshemmend, antirheumatisch, schwitzend, harntreibend, choleretisch und wirkt auf die Leber.

Weidenrinde

In der Weidenrinde gibt es ein natürliches Cortison. In der Naturheilkunde ist dies seit jeher bekannt, vielleicht gibt es auch irgendwann die Schulmedizin der Öffentlichkeit preis.

Die gleiche Wirkung wie Prednisolon erreicht man durch Vitamin C und B5 in entsprechend hoher Dosierung. Aber natürliche Corticosteroide sind, gegenüber den künstlich synthetische Glukokortikoide, weitaus schwächer.

1 Comments

  1. Ich bekomme gerade eine Stosstherapie, 100 mg täglich, cortison, prednesol. Kann ich einfach absetzen und Kurkuma zu mir nehmen.? Wieviel müsste ich nehmen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.